Der audiovisuelle Fingerabdruck Ihrer Persönlichkeit

Sabrina AdamsStimmeLeave a Comment

Der audiovisuelle Fingerabdruck Ihrer Persönlichkeit

Wir benutzen sie täglich, ob beim Einkaufen, im Gespräch mit einem Kollegen, beim gemütlichen Zusammensitzen mit Freunden oder am Telefon. Sie macht das zwischenmenschliche Miteinander und unsere Emotionen aus, denn sie ist deutlich hörbar, wenn wir lachen, weinen oder andere Emotionen zum Ausdruck bringen. Wir nehmen es als selbstverständlich hin, dass sie da ist und sind uns der überaus großen Bedeutung oft gar nicht bewusst. Was es heißt eine Stimme zu haben, merkt man häufig erst, wenn sie nicht mehr da ist. Doch welche Bedeutung hat unsere Stimme eigentlich?

Die Stimme ist so individuell wie ein Fingerabdruck

Die wichtigste Funktion ist sicherlich die Kommunikation. Wir können uns mitteilen und mit anderen Menschen in einen Austausch gehen. Beim Einkaufen reden wir mit der Verkäuferin, in einem Bewerbungsgespräch mit dem Bewerber, beim Spieleabend mit Freunden und am Telefon mit unserem Kunden. Doch unsere Stimme ist weitaus mehr als ein reines Kommunikationsmittel. Sie ermöglicht es uns Emotionen zum Ausdruck zu bringen und unsere eigene Persönlichkeit darzustellen. Ersteres können Sie einfach testen, indem Sie versuchen stimmlos zu lachen. Der zweite Punkt ist die Individualität. Die menschliche Stimme ist ein entscheidendes Merkmal unserer Persönlichkeit und so einzigartig wie ein Fingerabdruck. Jede Stimme gibt es nur einmal auf der Welt.

Der Erste Eindruck ist entscheidend

Denken wir einen Schritt weiter. Sie lernen einen neuen Menschen kennen, entweder privat auf einer Party, in einem Bewerbungsgespräch oder im Rahmen einer Fortbildung. Das erste, das Sie bemerken, ist die äußere Erscheinung. Sie werden in nur wenigen Sekunden entschieden haben, ob Ihnen diese Person sympathisch ist, intelligent erscheint, arrogant wirkt oder eher uninteressant ist. Sie haben also direkt ein Bild vor Augen. Nun öffnet die besagte Person den Mund und fängt an zu reden. Was geschieht dann? Ihr erster Eindruck wird bestätigt oder aber die Bewertung beginnt von vorne. Die Stimme ist ein entscheidender Faktor des ersten Eindrucks in der Begegnung mit anderen Menschen. Am Telefon ist sie sogar die Nummer eins.

Zwischen den Zeilen lesen

Befinden Sie sich bereits in einem Gespräch, bekommt die Stimme eine weitere wichtige Funktion: sie transportiert Emotionen. Vielleicht bemerken Sie, dass der Bewerber zögerlich ist oder es fällt Ihnen auf, dass Ihr Vorgesetzter Sie gar nicht richtig ernst nimmt. Sie merken, dass Ihr Partner das, was er sagt, gar nicht so meint und bemerken die Freude Ihres Kindes. Unsere Stimme sagt mehr als tausend Worte. Sie drückt unsere Stimmung und Befindlichkeit aus und ermöglicht es uns zwischen den Zeilen zu lesen.

Mit der Stimme berühren

Bestimmt schalten Sie während der Autofahrt auch gelegentlich das Radio an, hören zu Hause Musik oder gehen auf Konzerte. Hier schafft es die Stimme zu berühren und uns auf eine ganz andere Art und Weise zu erreichen – als Instrument. Die Stimme kann eben nicht nur in der Kommunikation eingesetzt werden, sondern auch wie ein Instrument faszinierende Klänge erzeugen. Singen können wir alle, auch wenn ich allzu oft höre „Ich kann überhaupt nicht singen.“ oder „Meine Stimme klingt schrecklich.“ Vielleicht hat es der ein oder andere von Ihnen verlernt zu singen oder Sie haben einfach nur einen dicken Floh ins Ohr gesetzt bekommen. Wissenschaftlich ist es nachgewiesen, dass Singen glücklich macht und ich freue mich über jeden Menschen, der singt – und zwar auf seine Art und Weise.

Unsere Stimme ist also weitaus mehr als ein reines Kommunikationsmittel. Sie ist ein entscheidendes Persönlichkeitsmerkmal, schafft den Ersten Eindruck in der Begegnung mit anderen Menschen, ist Ausdruck unserer Emotionen und kann als Instrument berühren. Lernen Sie Ihre Stimme kennen und vor allem lieben und seien Sie sich ihrer Bedeutung bewusst – ob im privaten oder beruflichen Kontext: Nutzen Sie das Potential, das in Ihnen steckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.