Charisma: Wie du deine besondere Ausstrahlung entfaltest

Charisma ist das gewisse Etwas. Ein Charme, der verzaubert. Eine Ausstrahlung, mit der du anderen Menschen im Gedächtnis bleibst. Wenn du dein Charisma entfalten möchtest, musst du mit deiner Persönlichkeit wachsen. Denn Charisma strahl von innen heraus.

Was ist das, was Menschen so anziehend wirken lässt? Wie kannst du magnetisch sein und andere faszinieren? Auch wenn Charisma schwer greifbar ist, gibt es dennoch Persönlichkeitseigenschaften charismatischer Menschen, mit denen du dein Charisma auf ganz natürliche Weise entfalten kannst.  

Das Wichtigste über Charisma auf einen Blick

  • Charisma ist die besondere Ausstrahlungskraft eines Menschen.
  • Mit Charisma ziehst du andere Menschen magnetisch an und machst dich wahrnehmbar.
  • Es geht darum, echtes Charisma zu entwickeln und anderen empathisch und präsent zu begegnen.
  • Du kannst in deine volle Strahlkraft kommen, weil Charisma zu einem gewissen Teil angeboren und zu einem anderen Teil entfaltet werden kann.
  • Selbstliebe, Präsenz und Empathie sind wichtige Eigenschaften charismatischer Menschen.
  • Du bist maximal so charismatisch wie dein Charakter. Denn Charisma hängt mit deinem Charakter zusammen.
  • Finde in deine Selbstliebe und innere Souveränität zurück und trete ausdrucksstark und klar auf – damit du inspirierst und begeisterst.

Inhalte

Definition: Was ist Charisma?
Gibt es falsches Charisma?
Kannst du Charisma lernen?
10 Eigenschaften, die dein Charisma entfalten
Weitere Charisma-Merkmale
Charisma-Tipps für mehr Ausstrahlung

Fazit
Häufige Fragen

Definition: Was ist Charisma?

Charisma ist die besondere Ausstrahlungskraft eines Menschen. Die einzigartige Strahlkraft, die fesselt und begeistert. Charismatische Menschen haben einen Charme, mit dem sie andere verzaubern.

Ursprünglich kommt das Wort Charisma aus dem Griechischen und bedeutet „Gnadengabe“ bzw. „Geschenk“.  So galten charismatische Menschen als vom Heiligen Geist beseelte Menschen mit einer besonderen Gabe. Doch ist es wirklich so, dass man Charisma hat oder nicht hat? Ist Charisma eine angeborene Gabe? Bevor ich diese Frage beantworte, möchte ich noch über die (Aus-)wirkung von Charisma sprechen und darüber, um welches Charisma es in diesem Beitrag geht.

Charismatische Menschen haben eine besondere Außenwirkung und strahlen Selbstsicherheit und Sympathie aus. Oft spricht man von einer magischen bzw. fesselnden Aura. Mit Charisma machst du dich wahrnehmbar. Du ziehst Menschen in den Bann und faszinierst.

Doch Charisma geht über deine eigene Außenwirkung hinaus. Bist du in deiner vollen Strahlkraft und Präsenz, nimmst du die Gefühle anderer besser wahr und gibst deinem Gegenüber das Gefühl, dass du ihn bzw. sie wahrnimmst. Du inspirierst und begeisterst.


Gibt es falsches Charisma?

Charisma wünschen sich viele. Doch birgt die Eigenschaft auch ein Risiko? Wenn du dir mehr Charisma wünschst, dann sollte es dir vor allem um eins gehen: um echtes Charisma. Echtes Charisma zeigt deine wahre Persönlichkeit, ohne etwas vorzuspielen oder andere zu blenden.

Abgrenzend zum echten Charisma gibt es falsches Charisma. Es bezeichnet die Ausstrahlung von Menschen, die andere manipulieren oder täuschen wollen. Oftmals liegt falsches Charisma nah am Narzissmus. So wirken narzisstische Menschen aufgrund ihres übersteigerten Selbstbewusstseins charismatisch.

In diesem Beitrag geht es um echtes Charisma und darum, wie du in deine volle Strahlkraft kommst, um Menschen präsent und empathisch zu begegnen und sie zu begeistern.


Kannst du Charisma lernen?

Doch kannst du Charisma überhaupt lernen? Oder ist es wie oben geschrieben eine „Gnadengabe“ bzw. ein „Geschenk“, das du hast oder nicht hast? Lange dachte man, dass Charisma angeboren ist. Entweder man hat es oder man hat es nicht. Doch mittlerweile weiß man, dass Charisma keine angeborene Persönlichkeitseigenschaft ist. Zumindest ist es nicht vollständig angeboren. Denn wie hoch der genetische Anteil von Charisma tatsächlich ist und ob es überhaupt einen genetischen Anteil gibt, ist nach wie vor unklar.

Lass uns noch eine weitere wichtige Tatsache anschauen: Charisma ist situationsabhängig. Das heißt, es gibt Situationen, in denen du charismatisch auftrittst und andere wiederum, in denen du kein Charisma ausstrahlst. Das kann für dich frustrierend oder auch erleichternd sein. Denn es bedeutet, dass du in jedem Moment die Möglichkeit hast, charismatisch auf andere Menschen zu wirken.

Wenn wir davon ausgehen, dass Charisma zu einem gewissen Teil angeboren und zu einem anderen Teil erlernt bzw. entfaltet werden kann, ist es für dich möglich Charisma auszustrahlen.

Ich sage absichtlich „entfalten“, denn für mich strahlt Charisma von innen nach außen. Wenn du von innen heraus strahlst, kannst du andere zum Strahlen bringen. Also lass und anschauen, wie du in deine volle Strahlkraft findest, um andere auf deine Art und Weise zu verzaubern.


10 Eigenschaften, die dein Charisma entfalten

Du willst deine besondere Ausstrahlung entfalten und dafür schauen wir uns erstmal 10 Eigenschaften charismatischer Menschen an. Warum? Charisma ist schwer greifbar. Wir können meist gar nicht sagen, warum ein Mensch diese besondere Ausstrahlung hat und charismatisch auf uns wirkt. Was fasziniert uns an ihr? Was ist es an ihm, das uns verzaubert? Das ist schwer zu sagen. Doch es gibt Eigenschaften, die wir charismatischen Menschen zuschreiben.

Charisma entsteht vor allem dann, wenn verschiedene Persönlichkeitseigenschaften zusammen auftreten. Welche Eigenschaften das sind und wie viele Eigenschaften es sein müssen, ist unklar. Ich habe dir hier 10 Eigenschaften zusammengetragen, auf die ich immer wieder gestoßen bin.

Doch bevor ich jetzt loslege, möchte ich dir nochmal ans Herz legen, dass es nicht darum geht eine Strichliste abzuarbeiten, um endlich charismatisch zu sein. Es geht vielmehr darum, wie du immer mehr mit dir und deiner inneren Strahlkraft in Kontakt kommst, um dieses Strahlen auch nach außen zu bringen. Finde in dein inneres Strahlen zurück.  

So, und jetzt schauen wir uns die 10 Eigenschaften an, damit du von innen heraus strahlst und andere Menschen in den Bann ziehst.

  1. Selbstliebe
  2. Präsenz
  3. Empathie
  4. Einzigartigkeit
  5. Selbstsicherheit
  6. Gesunder Optimismus
  7. Stimmigkeit
  8. Ausdrucksstärke
  9. Inspiration, Motivation und Begeisterung
  10. Mut und Neugierde

Selbstliebe

Selbstliebe ist die Liebe und tiefe Akzeptanz für dich selbst. Es ist das Erkennen deines Wertes und die Annahme dessen, wie du bist – mit allem, was dich ausmacht. Charismatische Menschen haben ein starkes Selbstwertgefühl und nehmen sich so an, wie sie sind. Mit all ihren Stärken und Schwächen. Liebst du dich selbst, strahlst du eine tiefe Zufriedenheit aus.

Präsenz

Präsenz meint die volle Aufmerksamkeit. Wenn du präsent bist, bist du im Hier und Jetzt. Du richtest deinen vollen Fokus auf dein Gegenüber und die Situation. Hörst aufmerksam zu, bist ehrlich interessiert an deinem Gegenüber und zeigst dich zugewandt. Wenn du in deiner Präsenz bist, holst du andere Menschen in den Augenblick.

Empathie

Empathie ist eine wichtige Eigenschaft, die charismatische Menschen ausmacht. Es ist das Einfühlungsvermögen, das es dir ermöglicht dich in den anderen hineinzuversetzen. Ihm bzw. ihr mit Feingefühl zu begegnen, um den anderen aus seiner bzw. ihrer Sicht zu verstehen. Wie erlebe ich mein Gegenüber? Was sagt er mir? Was ist ihr wichtig? Empathie ist das echte Verständnis einer Person, das sich in einer einfühlsamen Ausstrahlung zeigt. beim Sprechen.

Einzigartigkeit

Charismatische Menschen sind einzigartig. Genauso, wie du. Denn jeder Mensch ist einzigartig und wundervoll in seinem Wesenskern. Entscheidend ist, dass charismatische Menschen ihre Einzigartigkeit kennen und erkennbar machen. Sie zeigen, wer sie sind und dass sie anders sind als andere. Genauso wie du anders bist als andere. Einzigartigkeit bedeutet, dass du dich authentisch und echt zeigst und deine Einzigartigkeit nach außen trägst.

Selbstsicherheit

Selbstsicherheit zeigt sich darin, dass du dir deiner selbst sicher bist, zu dir stehst und gelassen mit Situationen umgehst. Charismatische Menschen vertrauen auf sich selbst und schauen zuversichtlich in die Zukunft. Selbstsicherheit baut auf einem starken Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen auf. Dass du dir deiner selbst bewusst bist, dich schätzt und auf das Leben vertraust.

Gesunder Optimismus

Charismatische Menschen tragen eine tiefe Zufriedenheit in sich und haben eine positive Einstellung zum Leben. Sie lieben das Leben, was nicht bedeutet, dass sie niemals traurig sind oder Probleme verdrängen. Ganz im Gegenteil. Gesunder Optimismus bedeutet, dass du die Herausforderungen in deinem Leben annimmst und im Vertrauen bleibst. Du bist zuversichtlich, dass das Leben für dich ist und du mit jeder Herausforderung wächst.

Ausdrucksstärke

Charismatische Menschen treten ausdrucksstark auf. Sie haben eine hohe Kommunikationsfähigkeit und strahlen Souveränität aus. Wichtig ist, dass du dir deiner Worte, Stimme und Körpersprache bewusst bist und auf allen Ebenen klar und selbstbewusst kommunizierst – verbal, paraverbal und nonverbal.

Stimmigkeit

Wie gibst du dich nach außen? Sind deine innere Haltung und dein Auftreten stimmig? Stimmigkeit meint die Übereinstimmung von deiner inneren Haltung und deinem Auftreten. Es geht darum, dass du mit deinem Auftreten deine innere Haltung zum Ausdruck bringst. Was ist dir wichtig? Was ist deine Überzeugung und wie gelingt es dir das klar auszudrücken? Doch es geht nicht nur darum, wie du deine innere Haltung und dein Auftreten in Einklang bringst. Wichtig ist auch, dass dein kommunikativer Ausdruck in sich stimmig ist. Sprich, dass deine Worte zu deiner Stimme und Körpersprache passen. Damit du klar kommunizierst.  

Inspiration, Motivation und Begeisterung

Charismatische Menschen inspirieren, motivieren und begeistern. Sie fühlen sich selbst inspiriert und tragen eine hohe Motivations- und Begeisterungsfähigkeit in sich. Denn inspirieren, motivieren und begeistern kannst du vor allem dann, wenn du selbst inspiriert, motiviert und begeistert bist. Was inspiriert dich? Wann bist du motiviert und wovon bist du begeistert? Tauche in das Gefühl der Inspiration, Motivation und Begeisterung ein und bring es dann von innen heraus zum Ausdruck.

Mut und Neugierde

Eine weitere Eigenschaft charismatischer Menschen ist Mut. Mut zur Veränderung, Mut die eigenen Ziele zu verfolgen und über die persönlichen Grenzen hinauszuwachsen. Dabei hilft dir Neugierde. Neugierde für dich, für die Situation und andere Menschen. Denn Neugierde treibt dich an mutig zu sein und immer wieder Neues zu wagen. Vor allem strahlst du mit Mut Stärke aus, die andere Menschen fasziniert.

Du siehst: Charisma hat vor allem etwas mit deiner Persönlichkeit zu tun. Denn du bist maximal so charismatisch wie dein Charakter. Willst du dein Charisma entfalten, solltest du dich weiterentwickeln und an deiner Persönlichkeit arbeiten.


Weitere Merkmale für mehr Ausstrahlung

Oben habe ich geschrieben, dass Charisma entsteht, wenn verschiedene Persönlichkeitseigenschaften zusammen auftreten. Und dass unklar ist, wieviele und welche Eigenschaften es sein müssen. Hier habe ich nochmal 7 weitere Eigenschaften für dich aufgelistet, die charismatische Menschen ausmachen:

  1. Herz und emotionale Nähe
  2. Ehrliches Interesse
  3. Toleranz und Offenheit
  4. Verantwortungsbewusstsein
  5. Hilfsbereitschaft und Großzügigkeit
  6. Mitreißende Energie
  7. Fokussierung und Zielstrebigkeit

Charisma: Tipps für mehr Ausstrahlung

Jetzt hast du einiges darüber gelesen, was Charisma ist und welche Eigenschaften charismatische Menschen ausmachen. Lass und jetzt konkret anschauen, was du dafür tun kannst, um dein Charisma zu entfalten. Doch bevor wir starten, möchte ich noch einmal klarstellen: es geht nicht darum, dass du die einzelnen Punkte abarbeitest und ein bestimmtes Auftreten einstudierst.

Es geht darum echtes, authentisches Charisma zu entwickeln, das von innen heraus strahlt. Darum, dass du deine wahrhaftige Ausstrahlung entfaltest, die dich und deine Einzigartigkeit zeigt. Ein inneres Strahlen, das sich in der vollen Strahlkraft im Außen zeigt und mit der du andere Menschen magnetisch anziehst. So, und jetzt lass uns loslegen. Lass uns dein Licht wieder zum Leuchten bringen.

Erkenne, wer du bist

Erkenne wer du im Kern bist. Was ist dein unverwechselbarer Wesenskern? Was macht dich aus? Wenn du wahrhaftig nach Außen strahlen möchtest, musst du deine Einzigartigkeit erkennen. Stell dir einmal die Frage, wer du wirklich bist und wie du schon immer warst.

Es geht hier um deinen Persönlichkeitskern. Um deine Einzigartigkeit. Bist du introvertiert, perfektionistisch, emotional, lebendig, entspannt, genau, chaotisch…? Finde mindestens 3 Persönlichkeitsmerkmale, die dich im Kern beschreiben und verinnerliche, wie bzw. wer du bist.  

Finde in deine Selbstliebe zurück

Lerne dich selbst wieder voll und ganz zu lieben. Dafür brauchst du die volle Akzeptanz und Annahme deiner selbst. Dessen, wie du bist. Mit allem, was dich ausmacht. Selbstliebe bezieht sich vor allem auf deinen Kern. Du bist einzigartig und wunderbar, genauso, wie du bist.

Dieser Wert, dein Wert ist gegeben, weil du Mensch bist. Und er bezieht sich auf deinen Wesenskern. Hier gibt es kein richtig und falsch, kein gut und schlecht. Du bist im Kern wie du bist. Und das ist wunderbar. Verbinde dich mit jedem deiner Persönlichkeitsmerkmale und spür die Liebe zu jedem einzelnen Merkmal. „Ich bin introvertiert. Das bin ich. Und ich liebe es. Denn das macht mich aus.“ „Ich bin emotional. Ja, so bin ich. Wie wunderbar. Denn das macht mich aus.“ Als du auf diese Welt kamst, warst du in absoluter Fülle und Liebe zu dir selbst. Es ist ein bekanntes Gefühl. Finde wieder zu diesem Gefühl, zu deiner Selbstliebe, zurück.

Vertraue dir und dem Leben

Verbinde dich mit deinem Urvertrauen. Dem Vertrauen zum Leben und zu dir selbst, mit dem du zur Welt gekommen bist. Das Leben ist immer für dich, auch wenn du es in einem herausfordernden Moment nicht siehst.

Vertrauen zeigt sich vor allem in genau diesen herausfordernden Situationen. Verbinde dich in schweren Momenten bewusst mit deinem Vertrauen und nimm das, was gerade ist, an. Mit der Zuversicht, dass du an dieser Erfahrung wächst und deinen Weg weitergehen wirst.

Kenne deine Werte und das, was dir wichtig ist

Was ist dir wichtig? Was treibt dich an? Die eigenen Werte zu kennen ist wichtig, um dein Handeln zu verstehen. Warum du dich für bzw. gegen etwas entscheidest, wofür du brennst und dich stark machst, hängt mit deinen Werten zusammen. Sie sind der Motor deines Handelns und treiben dich an. Und sie tragen dazu bei, dass du motiviert bist und dich für etwas begeisterst.

Stell dir einmal die Frage, was deine drei wichtigsten Werte sind. Und dann frag dich noch, was dich begeistert. Wofür brennst du? Was lässt dein Herz hüpfen? Wann bist du motiviert und was inspiriert dich? Lerne deine Werte und inneren Antreiber kennen und finde dadurch in deine Motivation und Begeisterung hinein.

Werde dir deiner selbst bewusst

Selbstbewusstsein setzt sich aus zwei Aspekten zusammen: Dass du die deiner selbst bewusst bist und dich schätzt, wie du bist. Über Selbstwertschätzung bzw. Selbstliebe habe ich gerade geschrieben. Jetzt lass und den zweiten Aspekt von Selbstbewusstsein anschauen: dem Bewusstsein über dich selbst. Angefangen von deinem Kern. Dass du weißt, wer du im Kern bist. Was du denkst, wie du dich fühlst, welche Werte dir wichtig sind, mit welcher inneren Haltung du anderen Menschen begegnest und wie du nach außen auftrittst.

Welche Worte wählst du? Wie klingt deine Stimme und wie sprichst du? Was kommunizierst du mit deiner Körpersprache? Dir deiner selbst bewusst zu sein bedeutet, dass du dich selbst kennst und bewusst wahrnimmst. Und zwar deine gesamte persönliche Identität. All das, was im Inneren ist und wie du dich nach außen hin zeigst.

Sie ehrlich interessiert an deinem Gegenüber und bring Verständnis entgegen

Ehrliches Interesse ist die Voraussetzung dafür, dass du anderen Menschen aufmerksam zuhörst und ihnen Verständnis entgegenbringst. Sei daher interessiert an deinem Gegenüber. Was möchte er dir sagen? Wie erlebst du sie? Was sind seine Beweggründe für das, was er tut? Warum denkt, fühlt oder handelt sie genau so?

Hör deinem Gegenüber zu. Nimm sie aufmerksam wahr. Reagiere darauf, was er dir sagt, und wende dich ihr voll und ganz zu. Mit deinem Blick und dem gesamten Körper. Verständnis entsteht nicht, wenn du sagst: „Ich verstehe dich.“ Es entsteht aus dem tiefen Verständnis heraus. Daraus, dass du ehrlich interessiert am anderen bist. Dich ihm bzw. ihr mit deiner vollen Aufmerksamkeit zuwendest. Empathisch zuhörst und den anderen aus seiner bzw. ihrer Sichtweise heraus verstehen möchtest.

Sei präsent und im Augenblick

Komm in deine Präsenz und die volle Aufmerksamkeit für das Hier und Jetzt. Wo bist du gerade? Was machst du? Wer ist noch anwesend? Lass dich nicht ablenken von deinen Gedanken, deinem Handy oder anderen unwichtigen Dingen im Außen. Bleib im Augenblick, im Moment und fokussier dich auf das, was gerade ist.

Präsenz hat viel mit Achtsamkeit zu tun. Nimm wahr, was du tust. Trinkst du gerade Wasser, dann nimm das Wasser bewusst wahr. Telefonierst du mit einer Freundin, dann hör ihr aufmerksam zu und koch nicht nebenher. Bring immer wieder Achtsamkeit in deinen Alltag und finde dadurch in deine Präsenz. Bist du präsent, kannst du anderen Menschen aufmerksam zuhören und sie und dich selbst wahrnehmen. Du strahlst aus: hier bin ich.

Zeig dich echt und authentisch

Zeig dich als die Person, die du bist. Echt und authentisch. Das bedeutet, dass du dich mit deiner wahren Persönlichkeit zeigst – so, wie du bist. Ohne eine Rolle zu spielen oder Maske aufzusetzen. Sei dir deiner Rolle bewusst und zeig dich aus dieser Rolle heraus als die Person, die du bist. Du musst erkennbar sein – egal in welcher Rolle du bist. Und du lebst jede einzelne Rolle auf deine Art und Weise aus. Spiele nichts, sondern bleib echt.

Authentizität bedeutet nicht, dass du allen Gefühlen freien Lauf lässt und wütend deine Mitarbeiter anschreist oder bei einem Vortrag losheulst. Du darfst ein empathisches Gespür für die Situation haben und dafür, was angemessen ist und was nicht. Authentizität meint vielmehr, dass du immer als die Person erlebbar bist, die du bist. Damit andere dich erkennen können.

Kommuniziere klar und stimmig

Drück das aus, was du ausdrücken willst. Und mach deine innere Haltung für andere erkennbar. Passt dein Auftreten zu deiner inneren Haltung? Wird deine innere Haltung sichtbar? Und passen deine Stimme und Körpersprache zu deinen Worten? Also stimmen die drei Kommunikationsarten überein: die verbale, nonverbale und paraverbale Kommunikation?

Für eine klare Kommunikation ist es entscheidend, dass du dir deiner Intention bewusst bist. Was ist deine Sprechabsicht? Was willst du zum Ausdruck bringen und bewirken? Diese innere Klarheit ist die Voraussetzung dafür, dass du Klarheit ausstrahlst. Mach dir deine Worte bewusst und achte darauf, wie du mit deiner Stimme sprichst. Passt die Emotion zu dem, was du rüberbringen willst? Wie klingt deine Stimme? Und was signalisiert dein Körper? Sorge für eine stimmige Kommunikation, indem deine Worte, Stimme und Körpersprache übereinstimmen.   

Trete souverän auf

Finde in deine innere Souveränität und geh gelassen mit Situationen um. Gelassen im Sinne von: ich kann die Situation meistern – egal was kommt. Bei Souveränität geht es vor allem darum, wie du mit dem, was im Außen ist, umgehst. Es geht nicht darum perfekt zu sein und keine Fehler zu machen. Fehlen dir beispielsweise die Worte und du sagst entspannt: „Jetzt fehlen mir die Worte.“, dann wird dich keiner als unsicher wahrnehmen. Wichtig ist auch, dass du diese innere Sicherheit in dem Moment fühlst. Dass du in deiner inneren Souveränität bist, aus der du heraus Souveränität im Außen ausstrahlst.

Trete auch im Außen bewusst souverän auf, indem du Blickkontakt herstellst und hältst. Schau deine Zuhörer:innen an, wende dich ihnen zu. Richte dich mit deinem Körper auf und nimm deine präsente Körperhaltung ein. Strahle auch durch deine entspannte und authentische Stimme Souveränität aus. Stimmtraining hilft dir dabei, beim Sprechen zu begeistern und so zu sprechen, dass andere dir gerne zuhören.

Sei mutig und verfolge deine Ziele

Was ist dein Ziel? Warum tust du, was du tust, und was ist deine Vision? Stell dir all diese Fragen, um die innere Klarheit darüber zu haben, wo du hinwillst und wofür du brennst. Diese intrinsische Motivation, dein inneres Brennen für etwas, strahlt nach außen.

Wenn du zielstrebig deine Ziele verfolgst, strahlst du eine Klarheit aus, die andere fasziniert. Zur Zielverfolgung brauchst du vor allem eins: Mut. Mut Neues zu wagen und über deine Komfortzone in deine Wachstumszone hinauszugehen. Um mit deiner Persönlichkeit stetig über dich hinauszuwachsen.


Fazit

Charisma ist nichts, was du hast oder nicht hast. Jeder trägt eine gewisse Strahlkraft in sich und kann das eigene Strahlen im Außen noch mehr entfalten. Doch es geht nicht nur darum andere Menschen magnetisch anzuziehen. Es geht auch darum anderen Menschen verständnisvoll und empathisch zu begegnen. Mit ehrlichem Interesse und voller Aufmerksamkeit.

Versuche nicht verkrampft charismatisch sein zu wollen. Finde lieber dein inneres Strahlen wieder, indem du dich selbst annimmst, liebst und ins Vertrauen zurückfindest. Und entwickle eine innere Souveränität, die du nach außen sichtbar werden lässt.

In einem Bild ausgedrückt würde ich folgendes sagen: Nimm ein Streichholz in die Hand, zünde deine Kerze wieder an und bring deine Laterne zum Leuchten: wahrhaftig, warm und feinfühlig. Damit du andere Menschen mit deiner Einzigartigkeit und deinem Charme verzauberst.


Häufige Fragen zu Charisma

Was ist das Gegenteil von charismatisch?

Das Gegenteil von charismatisch ist, die Augenhöhe zu verlieren und anderen Menschen herablassend und aus einer Macht heraus zu begegnen. Genauso gut kann ein Gegenteil von Charisma sein, dass du unsicher, ängstlich und stark zurückhaltend agierst.


Was ist ein charismatisches Lächeln?

Ein charismatisches Lächeln ist ein offenes, warmes und herzliches Lächeln. Es ist echt und authentisch und keineswegs aufgesetzt, denn es strahlt aus dir heraus. Ein charismatisches Lächeln ist ein wichtiges Merkmal einer charismatischen Ausstrahlung.


Welche bekannten charismatischen Persönlichkeiten gibt es?

Zu bekannten charismatischen Persönlichkeiten zählen unter anderem Prinzessin Diana, Dalai Lama, Marilyn Monroe, Mahatma Gandhi, Barack Obama, Steve Jobs und John F. Kennedy.

Willst du klar kommunizieren und voller Selbstsicherheit sprechen? Und zwar so, wie es zu dir passt?

Dann werde Teil meines Newsletters „Bewusste Kommunikation“. Jede Woche erhältst du eine E-Mail von mir für deine klare und (selbst-)bewusste Kommunikation. 

Sabrina Adams
Sabrina Maru Adams

Expertin für Stimme und Kommunikation, Wirtschaftspsychologin (M.Sc.) und Logopädin.

Ich liebe Menschen und ihre Einzigartigkeit. Seit 2011 begleite ich Selbstständige und Angestellte auf ihrem Weg zu einer klaren und selbstbewussten Kommunikation, die zu ihnen passt. Damit sie mit ihrer Persönlichkeit begeistern. Du bist wertvoll, genauso, wie du bist und kannst Wertvolles erschaffen, wenn du dich selbst zum Ausdruck bringst. Erfahre mehr über mich und hör in meinen Podcast rein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Blogbeiträge